Bewilligung von 178.500 Euro Landesmittel für Schulsozialarbeit in Ludwigshafen

*Bewilligung von 178.500 Euro Landesmittel für Schulsozialarbeit in Ludwigshafen*
**
Das Land Rheinland-Pfalz hat der Stadt Ludwigshafen einen Zuschuss in Höhe 178.500 Euro für die Schul-sozialarbeit bewilligt. Diese Antwort erhielten die Landtagsabgeordneten Heike Scharfenberger und Anke Simon auf Anfrage vom Ministerium für Bildung.
Die Gewährung der Zuwendung ist zweckgebunden und bezieht sich auf ca. 368.000 Euro der zuwendungs-fähigen Personalkosten für folgende Schulen in der Zeit vom 01.01.2018 bis 31.12.2018:
Anne-Frank RS plus, Karolina-Burger RS plus, Adolf-Diesterweg RS plus, Ernst-Reuter RS plus, GS Schiller-schule, IGS Gartenstadt, IGS Edigheim sowie SFL Bliesschule.
„Mit dieser Förderung leistet das Land Rheinland-Pfalz einen wichtigen Beitrag für das schulische Angebot in unserer Stadt.Schulsozialarbeit bietet über den Regelauftrag der Schule hinausgehende Zielsetzungen und Aktivitäten sowie Herangehensweisen an und können durch die enge Vernetzung mit der Jugendhilfe im Bedarfsfall individuelle Hilfe leisten“, so die beiden Ludwigshafener SPD-Landtagsabgeordneten Simon und Scharfenberger.
Schulsozialarbeiter stellen die Nahtstelle zwischen Jugendamt und Schule dar, begleiten über mehrere Jahre die Schüler durch ihren Schulalltag und sind dabei eine ergänzende pädagogische Ressource für die Schule. Auch Schulleiterinnen und Schulleiter sind sich Schulart übergreifend einig, dass die Schulsozialarbeit in den Schulen das Klima verbessert und eine unverzichtbare Bereicherung und Hilfe für Schüler, Eltern und Lehrer ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.